Areja – Multi-Media-Inszenierung mit Natalya Netselya

  • Poster_Preview_NICHT_DRUCKEN

<strong>Bilderpoesie, Ballett und fulminante Artistik verdichten sich in der Multimedia- Inszenierung „Areja“ zu einem atemberaubenden Bühnenprogramm.</strong>

Die Inszenierung war das absolute Glanzlicht der Ruhrfestspiele 2012. Das internationale Ensemble um die Choreografin Jadi Carboni und den Regisseur Dimitrij Sacharow konnte sich über minutenlangen Applaus und grandiose Kritiken freuen. Nun kommt „Areja“ wiederholt zum ältesten und bedeutendsten Theaterfestival Deutschlands und bringt vom 22.-26.Mai sensationelle Körperbeherrschung, knisternde Leidenschaft und atmosphärisches Licht- und Musikspiel auf die Bühne des Theaters Marl.

Es sind die absoluten Spitzenkönner aus Disziplinen wie Artistik und Tanz, die auf der Bühne die Emotionen hochsprudeln lassen. Begleitet werden die Ausnahme-Athleten von perfekt angestimmter Musik, die von Elektro über indischer Perkussion bis hin zu Instrumentalpop reicht. Statt findet das Bühnengeschehen vor der Kulisse der einzigartigen Sandgemälde der Künstlerin Natalya Netselya, die live am Leuchttisch für kurze Momente Bilder voller Tiefe entstehen lässt. „Areja“ ist ein phantasievolles Gesamtkunstwerk.

Weitere infos & Tickets unter: <a href=“http://www.ruhrfestspiele.de/veranstaltungen/veranstaltung_detail.php?ver_id=373&ort=66″>http://www.ruhrfestspiele.de/veranstaltungen/veranstaltung_detail.php?ver_id=373&ort=66</a>